Welche Zigarre ist die Richtige für den Anfang?

Hier streiten sich die Geister. 
Vom Aroma her lieber mild anfangen mit z.B. domenikanischen Zigarren?
Oder darf es auch aromatischer und kräftiger sein?
Manche sind der Meinung, eine milde (also nicht zu aromatische), jedoch auch von der Nikotindosis nicht zu starke Kubanerin (z.B. Romeo y Julietta Mille Fleurs, Partagas Super Partagas) ist ebenso geeignet und beschert gleich ein freudiges Geschmackserlebnis. 

Es empfiehlt sich, um den eigenen Geschmack zu finden einfach mal beim Händler des Vertrauens beraten zu lassen oder im Internet ein paar Reviews zu lesen (zum Beispiel hier auf dieser Seite) und beim Onlinehändler zu stöbern, verschiedene Herkunftsländer zu probieren und verschiedene Marken.


Auf den Nikotingehalt einer Zigarre sollte gerade ein Anfänger sehr acht geben. Dieser wird meistens als stark oder weniger stark angegeben, Aroma als mild oder kräftig. Oft wird das jedoch auch verwechselt oder ganz vergessen, weshalb sich eine Nachfrage, beim (Online-) Händler lohnen kann

Am Ende hilft jeodoch nur eines auf der Suche nach dem eigenen Geschack:
Testen Testen und Ausprobieren

Viel Freude dabei!

 

Ich möchte jedoch gerne einige persönliche Empfehlungen für den Anfang geben. Es handelt sich hierbei nämlich um meine damaligen Einstiegszigarren:

 

DomRep:

Don Diego - Robusto

 

Kuba:

Hoyo de Monterrey Epicure No2