Dalay Limitada Capa Rosado

Die Geschichte:

Die Idee stammt aus dem Wunsch heraus das  10-jährige Unternehmensjubliäum von Dalay-Zigarren mit einer besonderen Zigarre zu krönen.
Die Zigarre entwickelte der Master Blender Michael Grossklos während seiner Zeit in der Dominikanischen Republik.
Das Besondere ist das Deckblatt mit den rötlichen, purpurnen Farbreflexionen. Daher auch der Beiname "Capa Rosado".

 

Der Tabak:

Die Zigarre ist eine dominikanische Puro, also eine Zigarre die nur aus dominikanischen Tabaken besteht. Sechs unterschiedliche Tabake wurden in der Zigarre vereint.
Alle Tabake stammen von unverfälschten Ursaatgütern und nicht von Hybriden; sprich keine Connecticut- oder sonstige genetische Kreuzungen.
Dadurch sind die Tabake weniger ertragreich und leider anfälliger für Krankheiten, aber wesentlich voller und üppiger in der Aromatik.

Nur in kleinen Mengen auf ausgewählten Feldern macht ein Anbau solcher Tabake Sinn.
Der wirtschaftliche Schaden beispielsweise bei einer Schimmelinfektion, z.B. "Moho Azul" – eine sich rasch ausbreitende Blauschimmelart,
kann so in Grenzen gehalten werden.

Die Fermentation erfolgt traditionell, schonend und langsam.

Die Altersstufen der Tabake sind harmonisch aufeinander abgestimmt. Das bedeutet in diesem Fall, dass eine Komposition von satten, öligen, jungen Tabaken mit weichen, abgelagerten Tabaken aus älteren Jahrgängen erstellt wurde. Der jüngste Tabak ist die Capa Rosado (Ernte 2012) und der älteste ist der San Vincente in der Einlage (Ernte 2008).

 

Die Kabinettkiste:

Die Kisten sind aus Vollzedernholz. Optisch sind es klassische Kabinettkisten. Außen wurde die Oberfläche per Hand mit Naturwachs veredelt und danach aufpoliert. Innen sind die Kisten unbehandelt, sodass beste Vorbedingungen für eine Langzeitlagerung gegeben sind. Aus diesem Grund wurde auch auf eine Banderole verzichtet.
Sprich: je weniger Papier, desto weniger Angriffsfläche für möglichen Muffgeruch.

 

Artwork:

Zehn der  hundertfünfzig Limitada-Kisten ziert ein jeweils unikates Kunstwerk.
Und zwar handbemalt vom italienischen Künstler Carlo Arcesi.
(http://carloarcesi.com/)

 

Manufaktur:

Der Partner für dieses Projekt ist die Tabacalera Altagracia, welche schon bekannt ist für die Serien: DAG, DAG por DAG und die José Feliciano.

Diese Zigarrenmanufaktur hat sich auf Tabakprodukte in bester Boutique-Qualität spezialisiert. Inhabergeführt vom gebürtigen Oberösterreicher Günther Schichl, verbindet die Tabacalera lange, stolze, dominikanische Tabaktradition mit europäischer Innovation. Alle Mitarbeiter der Tabacalera Altagracia leben in Villa González, abseits der großen Städte und Tourismusmetropolen, im Herzen von Tabakfeldern und Trockenschuppen.

 

 

Eckdaten:

 

Aufbau:

Capa – Corojo Rosado

Capote – Criollo 98

Tripa – Piloto Cubano, San Vincente, Criollo 98, 20/20

 

Name: Dalay Limitada Capa Rosado

Format: Gran Robusto 52 x 6

Manufaktur: Tabacalera Altagracia (Dominikanische Republik)

Import und Exklusivvertrieb: Dalay Zigarren

Verpackung: Vollzedernholz-Kabinettkisten à 20 Zigarren

Menge: 150 Kisten = 3.000 Zigarren

Stückpreis: 12, - Euro

Master Blender: Michael Grossklos

 

Bilder und Daten mit freundlicher Genehmigung von Michael Grossklos / Dalay-Zigarren

 

Hier geht es zum TASTING