Bolívar 5ta Avenida der Edición Regional 2009 Alemania in Porzellan-Jars


Im Jahr 2009 legte 5THAvenue, Offizieller Alleinimporteur für Deutschland und Österreich, die „5ta Avenida“ der Marke Bolívar auf. Sie kam damals als eines von zwei Formaten der Edición Regional 2009 für Deutschland auf den Markt. 5THAvenue ging seinerzeit bei der Auswahl als erster Habanos-Importeur weltweit einen neuen Weg: die Entscheidung für die Marke und die Formate trafen erstmals die Cigarrenliebhaber selbst. Ein deutscher Aficionado machte den Vorschlag, den 5THAvenue dann mit Hilfe des deutschen Internetportals Art of Smoke (www.artofsmoke.de) umsetzte. Sowohl die Marke als auch das Format konnten aus einer vorgegebenen Auswahl frei bestimmt werden. In zwei Abstimmungsrunden mit insgesamt über 1.100 abgegebenen Stimmen entschieden sich die Aficionados für dieses Format, das dann in der Partagás-Manufaktur in Havanna von ausgewählten Torcedores gefertigt wurden. 
Mit der „5ta Avenida“ konnte ein seit Jahrzehnten nicht mehr gefertigtes Format wiederbelebt werden. Der Name der Vitola de galera lautet „El Conde 109“ und stellt das bis 1976 gefertigte, ursprüngliche Format der Partagás Lusitanias und der Ramon Allones Gigantes dar. Es hat eine Länge von 184 mm bei einem Ringmaß von 50. Das Besondere an diesen Cigarren ist ihre Form: es handelt sich zwar um Parejos (zylindrisch, d.h. gleiches Ringmaß vom Fuß bis zum Kopf), deren Kopf ist jedoch konisch geformt. Es versteht sich fast schon von selbst, dass dieses seltene Format nur die besten Torcedores der Partagás-Manufaktur fertigen konnten. Der Name „5ta Avenida“, wörtlich übersetzt „Fünfte Allee“ hat eine doppelte Bedeutung: er erinnert einerseits an die berühmte Prachtstraße im Stadteil Miramar von Havanna und ist andererseits der spanische Name des Habanos-Importeurs 5THAvenue, die im Jahr 2009 ihr 20jähriges Jubiläum beging. 
Insgesamt wurden 60.000 dieser besonderen Cigarren gefertigt, die in habilitierten Kisten á 20 Stück auf den Markt kamen.
Nun bietet 5THAvenue einen Teil dieser Menge in 600 einzeln nummerierten Porzellan-Jars an, die mit jeweils 25 Stück dieser Cigarren gefüllt sind. Gefertigt wurden sie in Oberfranken von Arzberg Porzellan. Deshalb tragen sie auf dem Boden auch den Schriftzug „Made in Germany“. Das im Jahre 1887 gegründete Unternehmen gilt als Qualitätsmarke für Porzellan weltweit und hat international verschiedene Designpreise gewonnen. Selbst das renommierte Museum of Modern Art in New York würdigt dessen Produkte in seiner Ausstellung. 
Die Porzellan-Jars sind eine klassische Form der Aufbewahrung von Habanos, die seit dem späten 18. Jahrhundert Verwendung finden. Durch ein im Deckel enthaltenes Befeuchtungselement lassen sie sich auch als kleiner Humidor benutzen. 
Format und Preis:
Bolívar 5ta Avenida ER Alemania 2009; Format: Conde 109; Maße: 184 mm x RM 50
Porzellan-Jars á 25 Stück; KVP/Jar: 450,- Euro


Hier geht es direkt zum Tasting

Quelle: 5th Avenue